Slide background

Mit dem RückenGesundPlus – Programm können
unspezifischen Rückenbeschwerden gelindert werden.

80 Prozent der Deutschen leiden mindestens einmal im Leben an unspezifischen Rückenschmerzen.

Während Sie diesen Artikel lesen, haben in Deutschland etwa 39% der Frauen und 31% der Männer irgendeinen Schmerz im Rückenbereich. Zudem leiden jede 5. Frau und jeder 7. Mann unter chronischen Rückenschmerzen.

Mediziner, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler sind sich seit Jahren einig, dass unspezifische Rückenschmerzen mit einem gezielten Bewegungsprogramm deutlich gelindert werden können.

Solch ein Bewegungsprogramm sollte sich dabei immer auf die Kräftigung der rückenstabilisierenden Muskulatur fokussieren, als auch Übungen zur Steigerung der (Rücken-) Beweglichkeit enthalten.

Entscheidend für den Erfolg eines gezielten Rücken-Bewegungs-Programmes ist dabei nicht nur, dass die richtigen Übungen durchgeführt werden, sondern dass diese auch für den Patienten möglichst einfach und sicher sind.

Beim RÜCKENGESUNDPLUS – Programm werden diese wesentlichen Voraussetzungen erfüllt.  Hier steht der Mensch mit dem Rückenschmerz im Vordergrund.

Gemeinsam mit einem Physiotherapeuten oder Dipl. Sportlehrer werden zunächst eine ausführliche Anamnese und eine computerbasierte Beweglichkeitsmessung durchgeführt, um das Schmerz- und Bewegungsverhalten näher zu analysieren und Beweglichkeitseinschränkungen zu ermitteln.

Im weiteren Verlauf wird das Bewegungsprogramm für den Rückenpatienten auf einer Chipkarte gespeichert, wodurch sich jedes Rückentherapiegerät automatisch auf die Besonderheiten des Übenden einstellt. Neben der Intensität und der erforderlichen Bewegungsdauer werden auch die Gelenkwinkelstellungen, die entsprechenden Sitzhöhen sowie die Hebelarmlängen exakt eingestellt. Die Bewegungsausführung ist dadurch sehr sicher und Bewegungsfehler können  nahezu ausgeschlossen werden.

Eine weitere Säule des RÜCKENGESUNDPLUS-Programms umfasst spezielle Übungen zur Förderung der Wirbelsäulenbeweglichkeit.  Mit Hilfe des Fle.xx Rückgratkonzeptes, welches speziell dafür entwickelt wurde, können die vorhandenen Beweglichkeitsdefizite wieder ausgeglichen werden.

Das RÜCKENGESUNDPLUS-Programm dauert im Durchschnitt 30-50 Minuten pro Sitzung und kann (je nach Beschwerdebild) 1-2 x pro Woche durchgeführt werden.

Für nähere Informationen vereinbaren Sie einen kurzen Beratungstermin unter der angegebenen Telefonnummern: 0345 – 563 55 22

Senden Sie uns eine Nachricht