Slide background
Slide background
Präventionskurse

Was sind Präventionskurse?
Präventionskurse sind Leistungen, die nach §20 SGB V Abs. 1 von den gesetzlichen Krankenkassen erbracht werden sollen. Sie sollen den allgemeinen Gesundheitszustand verbessern und zum eigenverantwortlichen Sporttreiben motivieren.

Wer kann daran teilnehmen?
Präventionskurse richten sich an Menschen mit Bewegungsmangel und an Einsteiger bzw. Wiedereinsteiger jeweils ohne behandlungsbedürftige Erkrankung. Sowie an Menschen mit speziellen Risiken im Bereich des Muskel/ Skelettsystems, des Herz – Kreislaufsystems und/ oder des Stoffwechsels.

Muss ein Präventionskurs vom Arzt verordnet werden?
Nein. Präventionskurse sind keine Leistungen, die vom Arzt verordnet werden müssen. Sie werden von den Krankenkassen nach Prüfung des Kurskonzeptes und der Qualifikation des Kursleiters zugelassen und anteilig erstattet. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen erstatten bis zu 80% der Kursgebühr oder maximal 75,- € pro Kurs. Alle von uns angebotenen Kurse sind qualitätsgeprüfte Angebote und erfüllen die Anforderung zur Erstattung.

Wie viele Präventionskurse kann ich besuchen?
In der Regel erstatten die gesetzlichen Krankenkassen jeweils einen Bewegungskurs (Herz – Kreislauftraining oder Muskeltraining), einen Ernährungskurs und einen Entspannungskurs pro Jahr. Teilweise werden auch zwei unterschiedliche Bewegungskurse pro Jahr erstattet. Bei Unklarheiten beraten wir Sie gerne.

Was kostet ein Präventionskurs?
Alle von uns angebotenen Präventionskurse umfassen 10 Einheiten und kosten zwischen 99,99 Euro und 150,00 Euro. Alle Ersatzkassen (DAK, Barmer, KKH, Techniker, Gmünder Ersatzkasse etc.) und die IKK erstatten 80% der Kursgebühren (maximal 75,- € pro Kurs). BKKs und die AOK können von dieser Regelung abweichen. Bitte informieren Sie sich vor Kursantritt bei ihrer Krankenkasse.

Welche Präventionskurse werden im Sportpark Halle durchgeführt?

  • Die neue Rückenschule
  • Der Fitnessführerschein
  • Bewegungskurs Wirbelsäulengymnastik
  • Herz-Kreislauf-Kurs Nordic Walking
  • Abnehmtraining „actiweight“
  • Entspannungskurs Qui Gong

Rehabilitationssport

Was ist Rehabilitationssport?
Ziel im Rehabilitationssport ist es die Ausdauer und Kraft zu stärken und die Koordination und Flexibilität mit den Mitteln des Sports ganzheitlich zu verbessern.
Rehabilitationssport findet in Gruppen und unter Betreuung und Überwachung durch speziell ausgebildete Rehabilitationstrainer statt.
Die Kosten für den Rehabilitationsssport werden von der Krankenkasse übernommen.
Die Teilnahme am Rehabilitationssport wird vom Arzt für 50 Übungseinheiten im Zeitraum von maximal 18 Monaten verordnet. Die Verordnung unterliegt keinerlei Budgetierung.

Wer kann Rehabilitationssport in Anspruch nehmen?
Rehabilitationssport können alle Versicherten in Anspruch nehmen „wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist oder wenn diese Beeinträchtigung zu erwarten ist.“ § 44 SGB IX

Wie funktioniert Rehabilitationssport?
Alle Rehabilitationssportangebote finden in Gruppen statt und dauern 45 min. Für die Teilnahme entstehen keine weiteren Kosten. Die Teilnehmerzahl der Gruppen ist begrenzt. Es gibt Angebote in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und für verschiedene Altersgruppen. Die genauen Termine erhalten Sie bei der Anmeldung.

www.mein-sportpark.de